One Two
Sie sind hier: Startseite Angebote Doktorarbeiten

Doktorarbeiten

Die Doktorarbeit ist der Hauptbestandteil des Promotionsstudiums. Sie dauert üblicherweise zwischen drei und fünf Jahren. In unserer Arbeitsgruppe können Sie als Doktorandin oder Doktorand eine Reihe anspruchsvoller, spannender Themen bearbeiten, um an der vordersten Front der experimentellen Teilchenphysik mitzuwirken. Informieren Sie sich hier und sprechen Sie uns an, wenn Sie Ihre Doktorarbeit bei uns schreiben möchten! Bitte beachten Sie, dass die folgenden Beschreibungen nur Beispiele für mögliche Arbeiten darstellen. Die Verfügbarkeit von Promotionsstellen ist begrenzt, nicht alle Themen können immer gleichzeitig angeboten werden.

Analyse der Daten des ATLAS-Experiments

Mit dem ATLAS-Experiment am Large Hadron Collider am CERN suchen wir nach Zeichen für Physik jenseits des Standardmodells. Unser Schwerpunkt liegt dabei auf der Suche nach Supersymmetrie (SUSY), aber auch Präzisionsmessungen im Standardmodell sind möglich.

Mehr…

Teil einer Doktorarbeit: Entwicklung von Rekonstruktions- und Identifikationsalgorithmen am ATLAS-Experiment

Am ATLAS-Experiment verwenden wir komplexe Algorithmen zur Rekonstruktion von Teilchenkollisionen. Wir tragen insbesondere zur Rekonstruktion der Zerfälle von τ-Leptonen bei.

Mehr…

Teil einer Doktorarbeit: Betrieb des ATLAS-Experiments am CERN

Zum Betrieb eines hochkomplexen Detektors wie des ATLAS-Experiments ist eine Vielzahl interessanter Entwicklungen notwendig. Wir bieten Arbeiten im Bereich des Transition Radiaton Trackers (TRT) an, eines wichtigen Teils des Spurrekonstruktionssystems, das auch zur Teilchenidentifikaton dient.

Mehr…

Teil einer Doktorarbeit: Interpretation von Messungen in Modellen neuer Physik

Die Experimente am Large Hadron Collider (LHC) in Genf haben schon faszinierende Ergebnisse ermöglicht, so wurde ein Higgs-Boson gefunden und viele Modelle von Physik jenseits des Standardmodells signifikant eingeschränkt. Mit dem Projekt „Fittino“ arbeiten wir an der Interpretation all dieser und anderer Messungen in der Supersymmetrie (SUSY) und anderen effektiven Modellen neuer Physik.

Mehr…

Teil einer Doktorarbeit: Studien zu Physik am International Linear Collider

Der International Linear Collider (ILC) ist ein geplanter Linearbeschleuniger für Elektron-Positron-Kollisionen mit Schwerpunktsenergien von 250 bis 1000 GeV. Dies erlaubt Präzisionsmessungen des Higgs-Sektors, des restlichen Standardmodells und die Suche nach neuer Physik.

Mehr…

Artikelaktionen